Suchen Sie nach einer Therapie, die Sie bei akuten und chronischen Leiden unterstützt?
Haben Sie seit Jahren ein chronisches Leiden und finden keine Verbesserung?
Kommen Sie immer wieder an den gleichen Punkt und rotieren, ohne zu wissen wie Sie aus dieser Spirale kommen?
Wünschen Sie sich eine unterstützende Begleitung, um neue Perspektiven zu erschliessen?


Arten von Therapien


Gesprächsarbeit

Ein wertschätzender, achtsamer und humanistisch geprägter Umgang bildet die Grundlage der Gesprächsarbeit, in welcher, unter anderem, die Arbeit mit persönlichen Grenzen und die Erkundung des eigenen Raumes wichtige Themen für mich sind. Sie verschafft Klarheit und hat die Kraft, Verbindungen zu anderen und sich selbst wieder herzustellen.

Gemeinsam beobachten wir die Zusammenhänge zwischen dem persönlichen Denken, Fühlen, den Handlungen und Körpersignalen. Nur wenn diese erkannt und die Fähigkeiten entwickelt werden, diese zu beobachten, ist es möglich, einen Weg zur Veränderung zu wählen. Dazu bediene ich mich verschiedener Werkzeuge, um mit den eigenen Wahrnehmungen, Empfindungen und Gefühlen in Kontakt zu kommen. Ich begleite Sie in der Entdeckung der eigenen Ressourcen und dem wiedererlangen der inneren Sicherheit, indem Sie das Vertrauen in sich selbst wieder finden. So können sie ihre schlummernden Potentiale wecken und neue Wege einschlagen.

In meiner Arbeit begegnen mir immer wieder Menschen mit Traumatisierungen verschiedensten Ursprungs und Ausmasses. Die Traumatherapie nach Peter Levinee ist eine hervorragende Methode, sich aus den Verstrickungen der Vergangenheit zu befreien und das Hier und Jetzt als Ort von Verbindung und Sicherheit zu erleben. Über Gespräche wird der Kontakt mit dem ganzen Menschen hergestellt, womit alle Aspekte einer tiefgreifenden Heilung gefördert werden.


Körperarbeit

Die Körperarbeit ist für mich ein wichtiger Aspekt auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Lebendigkeit. In der Arbeit greife ich unter anderem auf Techniken der Polarity-Therapie, der Osteopathie und der klassischen Massage zurück.

Der Körper bildet eine funktionelle Einheit, in der Geist und Seele vernetzt sind. Unsere Gedanken beeinflussen unseren Körper und umgekehrt. 

Alle Körperstrukturen und Funktionen sind voneinander abhängig: Wenn sich eine Struktur verändert, verändert sich damit automatisch ihre Funktionserfüllung. Wichtig ist, dass der menschliche Körper Selbstheilungskräfte besitzt, die wir in der Therapie aufspüren und fördern. Ausserdem berücksichtigen wir die ständige Wechselwirkung des Körpers mit seiner Umgebung.

Mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit erspüre ich mit meinen Händen im Kontakt mit dem Körper des Klienten, wo die momentanen Blockaden bestehen. Aufschluss geben mir Empfindungen wie Pulsationen, Temperaturdifferenzen, Unterschiede im Tonus des Gewebes, Kompression, Stauungen, Verschiebungen oder auch Fülle und Leere. Mit verschiedenen Techniken versuche ich auf sanfte Weise, den Fluss im Körper zu unterstützen, und ihn wieder in die richtige Bahn zu leiten.
Ein begleitendes Gespräch während der Körperarbeit ist in gewissen Fällen wichtig und unterstützt die körperlichen Prozesse. Oft kann durch dieses Gespräch eine Gesamtheit aus der körperlichen und der geistigen Ebene entstehen.

Bewegungstherapie und Polarity Yoga

Die Bewegungstherapie umfasst Körperübungen, welche leicht zu lernen und umzusetzen sind. Mit deren Hilfe können wir selbst etwas zur Stressbewältigung und für den Erhalt der Gesundheit beitragen. Mein Kredo hier ist, Hilfe zur Selbsthilfe. Ich möchte Menschen dazu ermächtigen, selbst etwas zum Weg aus der teilweise langen Schmerzgeschichte beitragen zu können. 
Die Körperübungen aus dem Polarity Yoga unterstützen den körperlichen, geistigen und emotionalen Ausgleich und können dynamisch, anregend und kräftigend sein – oder auch beruhigend und entspannend wirken. Ich wähle individuell für jeden Klienten Übungen aus, welche während der Sitzung zusammen geübt und zu Hause allein ausgeführt werden können.
Die Übungen bestehen aus alltagsangepassten, einfachen Dehn- und Bewegungsübungen, welche die Energien aktivieren, die Kräfte harmonisieren und allgemein einen Ausgleich zu schaffen vermögen. Gearbeitet wird mit den Qualitäten der fünf Elemente (Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde) und deren individueller Wirkung auf die körperliche, geistige und emotionale Ebene zum Ausgleich und zur Harmonisierung jeder Person. Die Aufmerksamkeit wird nach innen gelenkt, die Wahrnehmung richtet sich auf unseren Körper und wir fangen an auf die verschiedenen Botschaften unseres Körpers zu horchen und sie differenziert zu verstehen.


Ernährung

Die Nahrung, die wir essen, beeinflusst in direkter Weise unser Befinden. Sie kann uns wichtige Energie liefern, aber leider auch behindern. In einem Gespräch versuche ich, die Beziehung zwischen dem Verhalten, dem Befinden und der Ernährungsweise zu ergründen. In erster Linie geht es um die heilenden und reinigenden Eigenschaften der Nahrung, die für den Gesundheitsprozess von grosser Bedeutung sind.

Es gibt tausende Diäten. Jede verspricht ein Wunder. Oft wird man enttäuscht, da die Menschen nach Abbruch der Diät wieder in die alten Gewohnheiten zurückfallen und auch das alte Gewicht schnell wieder erreicht ist. Die Ernährung hat eine weitere wichtige Funktion, die man nicht ausser Acht lassen sollte: Viele Menschen nehmen Essen zu sich, um andere Bedürfnisse zu kompensieren. Sie essen, um die «leeren Stellen» in ihrer Gefühlswelt zu füllen. Es geht also nicht nur darum, herauszufinden was unsere Essgewohnheiten sind, sondern sich auch mit den Hintergründen, die hinter diesem Essensmuster stecken, auseinanderzusetzen.


Welche Nahrungsmittel tun einem gut? Was braucht der eigene Körper? Im Idealfall geht es um ein Zurückfinden zur eigenen Körperempfindung und dem Hören von Körpersignalen. Dies kann einen Prozess zur Veränderung unserer Beziehung zum Essen und zur inneren Reinigung auslösen. Eine radikale Ernährungsumstellung ist meistens nicht nötig. Viel mehr geht es darum herauszufinden was jeder für sich braucht.

Dr. Stone entwickelte ein Reinigungsprogramm, die Polarity Reinigungsdiät, die den Körper schrittweise von Giften reinigt, die sich aufgrund ungeeigneter Ernährung und Lebensweise im Gewebe angesammelt haben. Die Kur wird in drei Phasen unterteilt. Begonnen wird mit der Abbauphase. Dabei werden nach und nach Nahrungsmittel weg gelassen. Dann kommt die Entschlackungszeit, in welcher man sich vorwiegend von Früchten und Gemüse ernährt, gefolgt von der Aufbauphase. Während dieser werden Nahrungsmittel schrittweise wieder in den Ernährungsplan integriert. Man beobachtet sodann, wie der Körper darauf reagiert. Im unten aufgeführten Artikel finden Sie weitere Informationen. Sehr empfehlenswert ist das Buch von Raphael Schenker, meinem Lehrer während der Polarity-Ausbildung, der ein sehr informatives und praktisches Buch über die Ernährung herausgebracht hat: «Gesund Essen, richtig fasten», Nahrung für den ganzen Menschen. www.fastenundessen.ch